zeitgenössischer Maler

BJÖRN WIEDEMANN

Lebt und arbeitet in Sachsen-Anhalt
  • 2021 Einrichtung eines Ateliers
  • 2015 bis heute öffentlicher Dienst
  • 2001 bis 2017 Militär
  • 1997 bis 2001 Landmaschinenmechaniker
Abstraktion

Die gegenstandslose Malerei ist eindeutig uneindeutig und stellt eine Aufgabe, oft auch ein Rätsel an die Betrachter. Sie fordert und fördert die Vorstellungskraft.

Minimalismus

Die minimalistischen Werke sind hingegen ein klares Understatement. „Weniger ist mehr“ Diesen Werke überzeugen durch ihre Schlichtheit und faszinieren trotz der Reduktion in ihrer Wirkung.

„Meine Malerei, geprägt von Introspektion und fortwährender Entwicklung, fand 2021 in der Auseinandersetzung mit persönlichen Herausforderungen und begleitet von langjährigen schweren Depressionen einen Wendepunkt. Die gegenstandslose Malerei, Ausdruck autodidaktischer Freiheit, kommuniziert unbewusst und lässt Raum für individuelle Interpretationen.

Mein künstlerisches Schaffen, ein Dialog zwischen Zufall und Intention, erschafft Textur und emotionale Tiefe. Für mich ist Kunst ein evolutionärer Prozess, ein therapeutischer Weg zu Gleichgewicht und Selbstverständnis, stets offen für Entdeckung und ohne festes Ziel.“

Björn Wiedemann, im Oktober 2023.

2023 11 28 100 - Björn Wiedemann-Art

Björn_Wiedemann, Maler
Z - Björn Wiedemann-Art

Artist Statement

Kunst ist frei. Subjektiv. Persönlich. Explorativ. Transformativ. Introspektiv & Heilend.

Für Björn Wiedemann verkörpert diese Beschreibung weniger ein Dogma, als vielmehr eine lebendige und sich immer wieder selbst herausfordernde Realität.

Das Jahr 2021 zeichnete einen Wendepunkt in Wiedemanns Leben. In einer Phase, geprägt von inneren Konflikten und Zuspitzung schwerer Depressionen, fand er in der Kunst nicht nur einen Anker, sondern auch einen Kompass. Sie dient ihm als leise, aber mächtige Sprache, um innere Gedanken und Emotionen in ausdrucksstarke Farben und Formen zu übersetzen.

Sein experimenteller Ansatz vermeidet den eingeschränkten Pfad traditioneller Stile. Er wählt den freien Weg der gegenstandslosen Kunst, in welcher er Barrieren bricht und unterbewusste Empfindungen in abstrakte Kompositionen kanalisiert. Der Entstehungsprozess eines Werkes ist für Wiedemann nicht nur ein künstlerischer, sondern auch ein introspektiver. Was mit einer groben Idee oder einem Farbkonzept beginnt, wird bald von der Unberechenbarkeit des Moments, dem Zufall und seiner eigenen Intuition übernommen.

Die Werkzeuge seiner Wahl – von traditionellen Pinseln bis zu eigens gefertigten Instrumenten – sind ebenso vielfältig wie die Techniken, die er anwendet. Wiedemanns Werke sind nicht nur Darstellungen, sondern auch Dialoge. Jedes Bild ist sowohl eine persönliche Reflexion als auch eine Einladung an den Betrachter, sich in dem Geflecht aus Farben und Texturen zu verlieren, eigene Geschichten zu erkennen und sich selbst auf eine Reise der Selbstentdeckung und Interpretation zu begeben.

In der Kunst findet Wiedemann ein Gleichgewicht zwischen Freiheit und Struktur, zwischen geplanter Intention und zufälliger Inspiration. Dieser ständige Tanz von Kontrasten ermöglicht es ihm, sich Schicht für Schicht, Pinselstrich für Pinselstrich, seiner eigenen emotionalen Landschaft zu nähern und einen Weg der Heilung und stetiger Weiterentwicklung zu beschreiten.

Für Wiedemann hat Kunst kein festes Ziel, sondern ist ein endloser, dynamischer Prozess. Sie ist ein Wegweiser durch das komplexe Labyrinth des Lebens, eine ständige Suche nach Harmonie und Ausgleich, Akzeptanz und innerem Frieden. Es ist diese unablässige Suche, die seine Kunst sowohl kraftvoll als auch universell macht, ein Echo der menschlichen Erfahrung, das in jedem Betrachter widerhallt.

Ausstellungen

2023
11.23 | Berlin (DE), LiTE-HAUS Galerie, „Nature“ (G)
10.23 | Berlin (DE), LiTE-HAUS Galerie, „Black & White“ (G)
09.23 | Zürich (CH), Swiss Art Expo (M)
05.23 | Berlin (DE), Finity Gallery (G)
04.23 | New York (US), ARTBOX EXPO New York 2.0 (M)
03.23 | Burg (DE), Wasserturm Burg e.V., Weltwassertag (M)
03.23 | Magdeburg (DE), dieHO-Galerie (G)
02.23 | Palma (ES), Casa del Arte (G)
2022
09.22 | Amsterdam (NL), Lelie Galerij (G)
09.22 | Zug (CH), Thomson Gallery FineArt (G)
08.22 | Hamburg (DE),Grace Denker Gallery „Urban Remix“(G)
08.22 | Zürich (CH), SWISS Art EXPO (M)
07.22 | Zürich (CH), URBANSIDE Gallery (G)

E = Einzel, G = Gruppe, M = Messe od. Veranstaltung

Publikationen & Presse

2023
09.2023 | NL, ArtistCloseUp Magazin #10/2023

Auszeichnungen & Preise

2023
12.23 | Milan (IT), Top-Selection, Artist of Europe Award 2023
2022
12.22 | Luxembourg (LUX), Art Prize 2022 – Artistic Archievement